Zum Anfang springen

Gorges du Tarn

Eine der schönsten Flußlandschaften Frankreichs findet man nordöstlich von Millau. Bis zu 400 Meter tief hat sich hier der Tarn in die Karstebenen der Cevennen förmlich hineingefressen. In der engen Schlucht schlängelt sich eine Straße neben dem Fluß entlang. Oft mußten an besonders engen Stellen Tunnel in die Felsen gehauen werden. Wohnmobilisten sollten hier besonders auf die Höheneinschränkungen achten.
Der Tarn ist ein Eldorado für Wildwasserkanuten, Wasserwanderer und Campingfreunde. Jedes noch so kleine Dorf hat hier mindestens einen Campingplatz, der meist direkt am Fluß liegt.


  Anzeige
    

Ausgangspunkt für eine Tour durch die Tarn-Schlucht ist meist Millau. Der schönste Abschnitt beginnt etwa 10 km weiter in Peyreleau. Fluß und Straße schlängeln sich durch das enge Tal.


Immer wieder werden kleine in den Fels gehauene Tunnel passiert. Busse und größere Wohnmobile müssen hier die Durchfahrtshöhen beachten.







Karte Gorges du Tarn

Hier finden Sie die kombinierte Landkarte / Satellitenansicht von Gorges du Tarn - Languedoc-Roussillon

Mit der Maus können Sie den Ausschnitt beliebig verschieben. Alternativ können Sie auch die Pfeilbuttons oben links verwenden. Die Plus- und Minusbuttons dienen zum Zoomen des Ausschnittes.
Per Button können Sie zwischen Karte, Satellit und einer kombinierten Ansicht hin- und herschalten.

Bitte aktivieren Sie in Ihrem Browser Javascript, um die Karte und das Satellitenbild anzuzeigen.












Empfehlungen:





Seitenanfang